Ich habe mich für das ICA und sein Team nach dem persönlichen Kennenlerntreffen mit Mathias Riedel schnell und intuitiv entschieden – ein absoluter Glücksfall! Absolute Wertschätzung, individuelle Stärken und die Ermutigung mit Kreativität Klienten*innen an die tiefen, spannenden und wirklich hilfreichen Facetten ihres Themas zu führen, waren genau das, was ich gesucht hatte. Zu Beginn habe ich das noch nicht so deutlich gesehen – im Laufe der Ausbildung aber dafür umso intensiver. So hat sich der Ansatz des ICA auch während meines Prozesses als “changemaker” erwiesen. Zudem habe ich die unterschiedlichen kreativen Schwerpunkte der einzelnen Dozent*innen als sehr bereichernd empfunden und dennoch immer das Gefühl gehabt, alle ziehen am selben Strang. Ich fühle mich methodisch bestens ausgestattet und in meinem Coach-Profil absolut bestärkt meine Klient*innen in Zukunft gut begleiten zu können. Vielen Dank dafür an Mathias und das ganze Team!

Wenn ich an meine Zeit beim ICA denke, wird mir das Herz warm und sofort ist mir wohlig zumute. Das ICA ist nichts  geringeres als ein Ort der Begegnung. Mit sich selbst. Mit Gleichgesinnten. 
Ein Kraft-Ort. Einer des Wahrhaftig-Seins. 
Ich habe dort nicht Methoden, sondern viel übers und fürs Leben gelernt. Über Unvoreingenommenheit. Über Neugierde. Über Wachsamkeit. Über die Kraft des Zuhörens. Des Fragens. Über die Magie von Stille. Über den Zauber von Mitgefühl. Über die Wunder, die unter der Oberfläche liegen. 
Ich habe meinen „Spieltrieb“ wieder  und den „Anfängergeist“ neu entdeckt. 
Hier wird nicht technisches, formatiertes Standardwissen vermittelt, sondern Leidenschaft! 
Ich bin dankbar, Lehrer gefunden zu haben, die es vermögen, Begeisterung zu erwecken. Und die leben, was sie sagen!
Insbesondere Mathias hat mich sehr inspiriert. Weil man in jedem seiner Worte Hingabe spürt!
Ich bin froh, dass mein Bauchgefühl mich hierher geführt hat. 
Die Coachingausbildung mit Mathias, Gesa, Alina und Klemens am ICA war viel mehr als eine Ausbildung. In diesem Jahr habe ich vieles über mich selbst lernen und erforschen dürfen, wundervolle Menschen kennengelernt, meine Achtsamkeitspraxis vertieft und in bin in eine Welt eingetaucht, die mich erfüllt.
 
Ich habe lange nach einer Ausbildung gesucht, die zu mir passt. Dabei waren mir die Ausbilder:innen, die Inhalte und auch der Ort sehr wichtig. Als ich dann schließlich das Vorgespräch mit Mathias im ICA hatte, wusste ich von Anfang an: Hier bin ich richtig. Dieses Gefühl hat sich während der Ausbildung immer weiter verstärkt und ich hätte mir keine besseren Ausbilder:innen an meiner Seite wünschen können. Mathias und sein Team verstehen es, einen Raum voller Neugier, Authentizität, Achtsamkeit, Respekt, aufrichtigem Interesse und genauem Zuhören zu schaffen, wodurch man sich einfach fallen lassen und man selbst sein kann.
 
Durch die Ausbildung habe ich mir nicht nur alle wichtigen Tools und Methoden aneignen können, sondern auch die Kreativität und den Mut gewonnen, meine eigenen Übungen zu entwickeln, und somit meinen ganz persönlichen Weg als Coach zu gehen. Außerdem habe ich nun am Ende des Jahres tolle Kolleg:innen an meiner Seite, mit denen ich mich jederzeit austauschen und gemeinsame Projekte auf den Weg bringen kann. Ich danke euch allen für dieses ganz besondere Jahr, und dass ich mit eurer Unterstützung meine Leidenschaft zum Beruf machen kann.

Für mich war die Ausbildung eine Erfahrung, die meinem Leben eine andere Qualität gegeben hat. Ich habe so wahnsinnig viel über mich lernen dürfen und hatte die Chance, mich in einem sehr vertrauens- und humorvollen Rahmen immer wieder wichtigen Themen zu stellen.

Ein unglaublicher Gewinn, von dem ich nach wie vor sehr profitiere, ist der Austausch mit Gleichgesinnten und das sich gegenseitig Begleiten. Gemeinsam und voneinander lernen durch die Prozesse der Gruppe war eine wirklich bereichernde Erfahrung, auf deren Grundlage ich heute auch meine eigenen Trainings gestalte.

Durch die Vielzahl an kreativen Methoden fühle ich mich in meiner heutigen Coaching Praxis unterschiedlichsten Klient*innen mit all ihrer Themenvielfalt gewappnet und freue mich, immer wieder neue Methoden auspacken zu können und mich in ihnen neu zu erfinden.

Nicht nur für das Begleiten von Coaching Prozessen, sondern auch für meine privaten Beziehungen hat mir besonders das Verstehen von Kommunikationsmodellen ein neues Level an Konfliktlösungs-Know-How ermöglicht.

Eine Ausbildung, die Herz und Geist gleichermaßen anspricht und auf allen Ebenen inspiriert.

Lernen darf Spaß machen und braucht Raum. Im Rahmen der Coaching Ausbildung am ICA wurden diese Erwartungen für mich nicht nur erlebbar gemacht, sondern ich konnte mir auch ein tragfähiges, wertschätzendes sowie multiprofessionelles Netzwerk aus großartigen Coaches aufbauen. Dieses begleitet mich über die Ausbildung hinaus und ermöglicht mir meinen eigenen Lernprozess, neben Fortbildungen und Fachliteratur stetig weiterzuführen. In Kombination mit dem Zertifikat zur systemischen Coach und kreativen Prozessbegleiterin, hat die Ausbildung mir somit den Weg geebnet, mit MOnstera-Coaching mein eigenens one woman Unternehmen zu gründen und Menschen als professionelle Coach in ihren persönlichen Wachstumsprozessen kreativ begleiten zu können.

Bei Rückfragen zur Ausbildung aus Absolventinnen Sicht stehe ich Dir gerne persönlich zur Verfügung. Herzliche Grüße und alles Liebe. Deine Miriam

kontakt@monstera-coaching.com

Das Ausbildungsjahr war eine anstrengende, aber unglaublich bereichernde Reise voller interessantem Input, Inspiration, harter Arbeit an meinen eigenen Themen und dem Kennenlernen wunderbarer Kolleg*innen. Die vier Ausbilder haben einen wirklich sicheren Raum geschaffen, der für alles offen war, was Raum brauchte. Ich fühle mich gut gewappnet für die Arbeit als Coach und bin dankbar für die beste Investition in mich selbst und für Mathias wundervolle Arbeit!

Wenn ich nur ein Wort für diese Ausbildung finden sollte, wäre es: Methodenvielfalt. Systemische Ansätze, Kommunikationsmodelle, Achtsamkeit und Kreativität beleuchten aus verschiedenen Perspektiven, wie man aus festgefahrenen Situationen herausfindet – und wie ich als Coachin andere dabei unterstützen kann. Die Lehrcoaches Mathias Riedel, Gesa Badenhorst, Alina Gause und Klemens Wannenmacher geben ihre Werte, ihr Wissen und ihren individuellen Erfahrungsschatz engagiert und geduldig weiter. 

Die Mischung aus Theorie, praktischen Übungen und eigenem Erleben war fundiert, aber trotzdem erfreulich undogmatisch. Das hat mich für meine Arbeit als Coachin und Trainerin in der Medienbranche inspiriert und in meinem persönlichen Berufsweg bestärkt. Gleichzeitig habe ich ein wertvolles Netzwerk von Coach*innen und Wegbegleiter*innen gewonnen. 

Die Ausbildung war wie eine kurzweilige Reise, auf der ich nicht nur vielfältige Methoden und Konzepte, sondern auch sehr viel über mich selbst lernen durfte. So fühle ich mich nicht nur fachlich, sondern auch persönlich gut auf meine Coach-Selbständigkeit vorbereitet.

Das Ausbildungsteam vom ICA schafft eine vertrauensvolle, harmonische Atmosphäre, in der sich jeder zeigen und individuell entwickeln kann. Einer der größten Mehrwerte dieser Ausbildung ist für mich das der Ausbildungsgruppe, in der wir und austauschen, voneinander lernen und uns gegenseitig unterstützen.

Das Jahr der Ausbildung ist wie im Fluge vergangen. Meine Schatzkiste ist gepackt. Alles was ich für meinen zukünftigen Weg als Coach und Trainerin benötige, um meine Klienten/innen gut auf Ihrem Weg zu begleiten, ist vorhanden. Der Focus der Ausbildung, achtsame und kreative Prozessbegleitung, passte perfekt zu meiner Persönlichkeit. Die Praxis der Achtsamkeit, ist sowohl ein wichtiges Element im Coaching selbst als auch für den Umgang mit sich als Coach. Somit die beste Basis, um optimal auf die Belange des Klienten/in eingehen zu können und die/den Klienten/in achtsam und kreativ zu begleiten. Eine hervorragende Auswahl an kreativen Methoden bekamen wir praxisnah vermittelt und haben diese intensiv geübt. Mathias und sein Team (Gesa, Alina, Klemens) hat einen wunderbaren Rahmen, eine Wohlfühl-Atmosphäre, während der Ausbildung geschaffen. Es hat einfach alles super gepasst. Damit war die Ausbildung die beste Wahl, die ich treffen konnte. 

Die einjährige Ausbildung zum Systemischen Coach & kreativen Prozessbegleiter war für mich eine so wertvolle Erfahrung!

Nicht nur, dass ich durch die Ausbildung meinem Professionswunsch ein Stück näher gekommen bin, Selbstbewusstsein und Orientierung erfahren habe, die Ausbildung hat mich auch als Mensch unglaublich bereichert und wachsen lassen. Ich habe wieder zurück in meine eigene Kreativität gefunden und gemerkt, wie viel mir die Integration von Intuition sowie achtsamkeitsbasierten

Konzepten in meinem eigenen Leben bedeuten.

Mathias, Gesa, Alina und Klemens vermitteln auf sehr fundierte und zugleich zutiefst menschliche Art und Weise das theoretische und praktische Rüstzeug für die spätere Arbeit als Coach.

Es geht ihnen vor allem auch um das eigene Erleben, um das Nachspüren und um das Reinwachsen in diese verantwortungsvolle Aufgabe, um andere Menschen verantwortungsvoll durch ihren eigenen Prozessbegleiten zu können.

Vielen Dank für die Art und Weise, wie ihr diese einmalige Ausbildung konzipiert, geplant und durchgeführt habt!

Die Ausbildung am ICA hat mein Leben in vielen Bereichen verändert. Es war eine Entdeckungsreise zu mir selbst und was ich wirklich von meinem Leben möchte. 

Ich habe viel gelernt und meine Vision ist jetzt wieder klar. Ich bin Mathias und seinem Team sehr dankbar. 

Die Kombination aus kreativen Coaching-Methoden und Achtsamkeitspraktiken ist einzigartig und war sehr hilfreich für mich. Von Anfang an hat mir die warme Atmosphäre und das wertschätzende Miteinander gefallen. 

Die Ausbildung war eine große Inspiration und ich kann sie jedem empfehlen, der sich mit sich selbst auseinandersetzen und/oder als Coach arbeiten möchte.

Die einjährige Ausbildung zum systemischen Coach und kreativen Prozessbegleiter am ICA hat meine Erwartungen weit übertroffen.
Besonders die kreativen Methoden habe ich für mich entdeckt, da sie sehr tiefgreifende, nachhaltige Wachstumsprozesse anstoßen. 

Nach diesem Jahr fühle ich mich in meiner individuellen Coach-Persönlichkeit gestärkt. 

Lutz Erik Aikele

Die Ausbildung zum systemischen Coach und kreativen Prozessbegleiter war zum einen eine kraftvolle und wertschätzende Gruppenerfahrung, die mich enorm inspiriert und bestärkt hat.

Auf der anderen Seite wurden innerhalb von nur zehn Monaten so viele Inhalte, Wissen und Methoden vermittelt, die auch sofort praktisch und mit wertvollem Feedback angewendet werden konnten.

Und zugleich ist diese Ausbildung eine Spielwiese der Kreativität und Selbsterfahrung, auf der mit Leichtigkeit und Humor tiefgreifende Erkenntnisse auf dem Weg zur individuellen Coaching-Persönlichkeit gemacht werden dürfen.
Begleitet wird alles durch die Lehre von Achtsamkeit, vorgelebt von einem erfahrenen und sensiblen Dozententeam.

Ich kann diese Ausbildung zu 100% empfehlen und bedanke mich für diese intensive und nachhaltige Lernerfahrung.

Die Ausbildung hat meine Erwartung definitiv übertroffen!

Vor allem, hat mich der starke Praxisbezug überzeug.

Von Tag 1 an haben wir in Kleingruppen einzelne Coaching-Sequenzen durchgeführt und an realen Themen gearbeitet. Das war für mich der optimalste Raum, um Methoden umfassen zu üben und Coachingprozesse gut begleiten zu können.

 

Mir ist deutlich geworden, welche große Rolle Achtsamkeit im Coaching spielt und durch die Ausbildung konnte ich diese Haltung in meine Arbeit integrieren.

Diese Ausbildung war für mich die beste Investition in meine Zukunft!

Mark Warneke

Personalleiter, Berlin Heart GmbH

Die Ausbildung zum systemischen Coach und kreativen Prozessbegleiter war für mich die perfekte Ergänzung in meiner beruflichen Entwicklung. Die theoretischen Inhalte und praktischen Methoden sind auf dem aktuellen „state of the art“ und immer angebunden an die konkreten Themen von Klienten.

Professionalität, Humor und Menschlichkeit der Dozenten prägen diese bereichernde Ausbildung.

Ellen Roethinger

 

Diese Ausbildung, war für mich ein Glücksgriff.

Eine beeindruckend feinabgestimmte Ausbildung auf sehr hohem Niveau. 

Mathias Riedel und sein sorgfältig zusammengestelltes Team haben mich dort abgeholt, wo ich stand, mit Zuversicht meinen Weg begleitet und mich als Coach kompetent ins Handeln gebracht.

Katrin Roentgen

Systemisches Coaching und kreative Prozessbegleitung www.katrinroentgen.de

„Die beste Ausbildungsentscheidung, die ich je getroffen habe!“

Am bemerkenswertesten in der Ausbildung war für mich die Vermittlung der Haltung als Coach durch drei sehr authentische Rollenvorbilder aus dem Riedel-Team: Wertschätzung, Transparenz, Herzlichkeit, Humor und ein ganzheitlicher Blick für Potenziale und Wachstumsmöglichkeiten wurden mir als Kursteilnehmerin ebenso entgegengebracht, wie ich sie jetzt auch in meiner Arbeit KlientInnen gegenüber vermitteln und leben kann.

Die Heranführung an die umfangreichen Theorie- und Methodenteile war stets so prägnant wie möglich. Ein spezielles Highlight waren für mich die kreativen Coaching-Methoden, deren Wirkung nachhaltig spürbar ist und die besonders kraftvolle Veränderungsimpulse bergen. 

Der zusätzliche Achtsamkeits-Schwerpunkt ist ein ganz besonderes Alleinstellungsmerkmal der Ausbildung und hat meine Coach-Persönlichkeit wohltuend bereichert und geprägt.

Katharina Rosin

Es gibt ein deutliches Vor und ein deutliches Nach der Ausbildung Meine Arbeit hat seither deutlich an Intensität und Kraft gewonnen; an Tiefe, Kreativität und gleichzeitig Struktur.

Dank an Mathias Riedel und sein Team für eine unglaublich bewegende Zeit!

Britta Huss

Coach für Stimme, Sprechen und stimmige Lebensgestaltung
www.brittahuss.de

Die Coach-Ausbildung am ICA hat meine Erwartungen, eine ganzheitliche Coaching‐Ausbildung mit Fokus auf Emotionen und Kreativität zu erhalten, weit übertroffen. Mathias Riedel und sein Ausbilderteam verfügen über ein hohes Maß an Selbstreflexion, Erfahrung und Achtsamkeit. Die Supervision eigener Coachingfälle war bereichernd und punktgenau.

In meiner Arbeit macht es große Freude, einen umfangreichen und ganzheitlichen Methodenkoffer zur Verfügung zu haben, der Menschen auf verschiedenen Ebenen berührt und bewegt.

Tamara Zehrer

Coach für Stimme, Sprechen und stimmige Lebensgestaltung
www.zehrer-beratung.de

Neben den interessanten Inhalten und der hervorragenden Art, wie diese vermittelt werden, hat mir nicht zuletzt die Atmosphäre innerhalb der Ausbildung sehr gut gefallen. Ein wertschätzendes, klares, kreatives und auch fröhliches Zusammensein hat jeden Ausbildungstag wertvoll gemacht.

Claudia Towae-Kelbling

Heute räume ich Schubladen professionell wieder auf.

Wenn man das Leben mal als „Lieblings-Krims-Krams“, „alles durcheinander“ Schublade betrachtet, dann weiß ich heute, wie ich eine professionelle Prozessbegleitung ermöglichen kann, um diese wieder aufzuräumen.

Auf den Punkt gebracht:

„Du kannst dich ganz einfach Coach nennen, oder du machst eine kreative, systemische Ausbildung als Coach mit eigener Persönlichkeit – letzteres ist nachhaltiger!“

In der modernen Geschäftswelt ist Achtsamkeit zu einer Kernkompetenz geworden, die Führungskräften einen gesunden Umgang mit den gesteigerten Anforderungen ermöglicht und sie neue Potenziale erschließen lässt. Die Ausbildung zum Systemischen Coach am ICA war für mich die perfekte Umgebung um diese Kompetenzen in mir selbst zu entwickeln und zu lernen, andere dabei zu unterstützen, Achtsamkeit in ihr Leben zu integrieren und ihre persönlichen wie beruflichen Ziele zu erreichen.

In seinem Podcast “Auf der Suche nach dem Hier und Jetzt” berichtet Daniel Rieber über seine Erfahrungen während seiner Ausbildung am ICA.

Christine Lotz-Keens

Mit der vagen Idee eines Rollenwandels im Kopf begann ich die Ausbildung zur systemischen Coach‘in und kreativen Prozessbegleiterin am ICA. Während des Ausbildungsjahres lernte ich viele wertvolle Coaching-Methoden kennen und durfte sie auf behutsame Weise selbst erfahren. Das hat meinen eigenen Entwicklungsprozess enorm unterstützt und mir gleichzeitig das Handwerkszeug mitgegeben, danach selbst als Coach’in tätig zu sein. Mein Dank geht an das ganze Team des ICA, das diese Kombination aus Wissensvermittlung und Selbsterfahrung kompetent durchgeführt und empathisch begleitet hat.

Sehr gestärkt durch dieses Ausbildungsjahr starte ich jetzt meine eigene Coaching-Praxis.

Nadine Finger

Ich bin stolz auf das Erreichte. Zwischendurch tauchten die unterschiedlichsten Gefühle auf. Alles durfte sein. Ihr zeigt was Berufung bedeutet. Ich hätte gern mehr Coachingdemos gesehen und noch mehr Praxisfälle. Ihr seid toll, fachlich, menschlich. Immer eine Antwort parat.

Die Ausbildung zum systematischen Coach war eine sehr bereichernde Erfahrung für mich. Sie war durch Professionalität, Kreativität, Struktur sowie eine wertschätzende Stimmung gekennzeichnet. Ich habe mich während dem zum Teil sehr intensiven Prozesses stets gut aufgehoben und wohl gefühlt. Das Erlernte hat mich nicht nur beruflich weitergebracht, sondern auch persönlich. Ich kann die Ausbildung uneingeschränkt weiterempfehlen.

Nach der Ausbildung gehe ich dankbar und unfassbar bereichert und gestärkt weiter: mit einem Methodenkoffer in der einen, und einer Schatzkiste in der anderen Hand.

  • Die Ausbildung war eine unglaublich wertvolle Reise, eine der besten, weil prägendsten, intensivsten und lehrreichsten Erfahrungen meines Lebens. Blicke ich zurück, bin ich nach dieser Reise gewissermaßen angekommen. Blicke ich nach vorne, weiß ich, der Weg geht weiter. Ich gehe ihn sehr gerne, auch dank der gefüllten Schatzkiste der Erfahrungen und Erkenntnisse:
  • Die Schatzkiste der Ausbildung enthält für mich einen besonderen Dreiklang aus Verständnis für den Prozess des Coachings, Wahrnehmung und Ausdruck der Gefühle und kreatives Schaffen von etwas Neuem, sei es Entscheidungen, Erkenntnisse oder Erfahrungen mit anderen.
  • Ein wichtiger Anteil war die Selbsterfahrung in kreativen Methoden und achtsamen stillen Momenten. Diese Erlebnisse und der Austausch darüber in der Gruppe und mit dem Ausbildungsteam waren sehr prägende Erlebnisse, die mich nachhaltig berührt haben. Diese Selbsterfahrung in Kombination mit Theorie und klarer Anleitung und Anregung war eine wichtige Ressource der Coaching-Persönlichkeit.
  • Zuhören, Mitdenken, Fühlen und Erkunden – alle Facetten wurden gerade durch die Achtsamkeitsübungen weiter ausgebildet und fügten und fügen sich weiterhin zum Coach-Profil. Aufmerksamkeit auf der einen, Ruhe auf der anderen Seite, die Haltung in Gesprächen als Coach wird ausbalancierter.
  • Matthias, Gesa, Alina und Klemens sind ansteckend begeistert, leidenschaftlich und aufmerksam bei der Sache, sei es ein Gespräch, eine Frage, eine Theorie oder eine achtsame Minute. Sie leben vor, was sie vermitteln – wir durften erfahren, was wir als Coach weitergeben wollen. Coaching als Haltung – sie wird vermittelt, vorgelebt, und erfahren.
  • Das Ausbildungsteam hat leidenschaftlich und unglaublich anschaulich und erfahrungsreich vermittelt, dass systematisches Arbeiten und Kreativität sich fruchtbar ergänzen können. Vielleicht bedingen sie sich sogar gegenseitig: Der Anspruch an die Systematik im Arbeiten erlaubt umso mehr Freiheit für Kreativität. Das war für mich eine sehr wichtige Erfahrung.
  • Ich hatte den Eindruck, die Ausbildung erlaubte allen, ihren Raum zu finden – und uns allen, uns als Gruppe zu finden. Sie war eine grandiose Quelle der Inspiration und Motivation. Diese Stärkung ist der Treibstoff für die Weiterentwicklung und der Entfaltung unserer Coaching-Persönlichkeit. Sie wird zum Schatz, mit dem wir hinaus gehen dürfen.